Workshop.

Vision Board & Blockaden auflösen | München 19./20. Oktober 2019

Der Workshop: Ein Wochenende um dein Leben zu verändern.

 Wie will ich leben? Was ist mir wichtig? Was ist mein „Norden“? Und in welchen Lebensbereichen will ich mich weiterentwickeln?          

In unserem zweitägigen Workshop ist Träumen erlaubt! Du bekommst von uns den Raum, die Zeit und das Werkzeug, damit deine inneren Bilder ihre Leuchtkraft entwickeln und zu einem Kompass für deine Vision werden. Du machst dein eigenes Vision Board, und wir arbeiten intensiv daran, Blockaden zu identifizieren und aufzulösen. Du lernst deine Ängste und Selbstzweifel genauer kennen und wir geben dir Tools an die Hand, mit denen du trotzdem in Bewegung kommst.

Für alle, die…

 

  • das Gefühl haben, dass da noch viel mehr geht
  • sich eine Richtung wünschen
  • wissen möchten, wer sie sind, was sie eigentlich wollen und wie sie in Bewegung kommen
  • interessiert daran sind ihre eigenen Anteile kennenzulernen, die inneren Antreiber und die Blockierer
  • unkonventionelle Ideen haben, aber nicht wissen, wie sie sie umsetzen sollen

 

Bist das du? Dann solltest du am 19. und 20. Oktober unbedingt dabei sein!

Was bringt dir der Workshop?

  1. Du bekommst eine genauere Vorstellung davon, was du eigentlich willst
  2. Du lernst deine Anteile kennen
  3. Du verstehst, was dich antreibt und ausbremst
  4. Du lernst Tools und Methoden kennen, mit denen du deine Blockaden auflösen kannst
  5. Du wirst Teil einer Community, die dich auch in Zukunft unterstützt
  6. Es wird dir viel leichter fallen Entscheidungen zu treffen, weil du genauer weißt, wo du eigentlich hin willst

 

Was ist ein Vision Board und wieso funktioniert das so gut?

 

 Ein Vision Board ist im Kern eine Art Collage. Du sammelst aus Magazinen, Broschüren, Zeitungen, Heften, Katalogen usw. Bilder bzw. Ausschnitte, die dich irgendwie ansprechen oder berühren und machst daraus dann dein Vision Board. Und wozu die ganze Bastelei? Weil du damit dein Gehirn „primest“ (von „Priming“) mit den Bildern, die auf deinem Board drauf sind. Mit diesem Priming wiederum passt dein Gehirn seine Wahrnehmungsfilter an, und du wirst Dinge und Möglichkeiten bemerken, die dir vorher entgangen wären.

Ein Beispiel: eine Teilnehmerin klebt Bilder von Italien und einem Pärchen auf. Dahinter steht ihr Wunsch, endlich mal wieder mit ihrem Mann zu zweit wegzufahren. Eine Woche später stolpert sie prompt über eine Anzeige bei nebenan.de, in der eine Bekannte ihren VW-Bus zum Verleih anbietet – sogar für lau! Zwei Wochen nach dem Workshop sitzen sie und ihr Mann also im Auto auf dem Weg nach Italien. Die Bekannte hätte natürlich auch ohne das Vision Board ihren Bus inseriert. Aber höchstwahrscheinlich hätte besagte Teilnehmerin das dann gar nicht wahrgenommen. Es geht also darum, die eigenen Filter zu justieren und zwar auf das, was man sich in sein Leben holen möchte. Und dafür ist ein Vision Board unschlagbar hilfreich. Du bist ein Bastel-Muffel? Macht nichts, das sind am Anfang die meisten unserer Teilnehmer*innen. Wenn sie dann aber mal angefangen haben, wollen sie nicht mehr aufhören.

Das Tolle an unserem Workshop ist, dass wir dich nicht mit deinem Vision Board allein lassen – im Gegenteil, dann geht die Arbeit/der Spaß erst richtig los. Wir identifizieren deine „Aber“, und du lernst deine blockierenden und antreibenden Anteile kennen. Du lernst auch, wie du deine limitierenden Glaubenssätze erkennst und aushebelst. Du gehst aus diesem Workshop nicht nur mit deinem Vision Board sondern darüber hinaus mit einer klaren Vorstellung vom ersten/nächsten Schritt in Richtung deiner Vision.

 

Das sagen unsere Teilnehmer*innen:

 

Hier mal eine Workshop-Empfehlung, falls ihr (auch) gerade auf der Suche nach Eurer Herzens-Vision im Leben seid, oder sie noch nicht ganz konkret habt bzw. noch nicht wisst, wie ihr sie umsetzen sollt – mir hat diese intensive Arbeit echt geholfen und nach kurzer Zeit haben sich ungeahnte Möglichkeiten aufgetan.

Auf dass mehr Menschen mit Erfolg das tun, für was sie im Herzen wirklich brennen!

Anna Ries

Journalistin

Ich hatte vorher noch nie ein Visionboard gemacht und konnte mir nicht viel darunter vorstellen. Dann hat es mir richtig Spaß gemacht und ich hätte den ganzen Tag weitermachen und mich mit meiner Vision beschäftigen können.

Das Irre war, dass von den Dingen, die ich auf meinem Visionboard visualisiert hatte, dann prompt in der darauffolgenden Woche die erste Vision schon Wirklichkeit geworden ist! Linda Portmann

Kunstpädagogin

An dem Workshop hat mir sehr gefallen, dass ich wirklich genügend Zeit hatte mein persönliches Visionboard zu entwickeln – zur Ruhe zu kommen, nachzudenken, auszusuchen und etwas Eigenes zu gestalten.

Rike und Anja waren dabei immer ansprechbar, wenn ich an einem Punkt Unterstützung brauchte. Es war ein toller Mix aus kurzen theoretischen und methodischen Inputs, und konkreten Aufgaben um direkt wieder ins eigene Tun zu kommen. Dadurch habe ich die beiden Tage intensiv für mich genutzt und einiges dazugelernt!

Anja und Rike ergänzen sich dabei auf wunderbare Weise und verbinden ganz unterschiedliche Ebenen miteinander: Rike mit ihrem körperorientierten Coachingansatz und Anja mit ihrem Reichtum an gezielten Fragestellungen, bis der eigentliche Kern des Themas sichtbar wird.

Sandra P.

Personalleitung

Ich bin im Workshop zum ersten Mal mit körperorientiertem Coaching in Berührung gekommen und das hat mich nachhaltig beeindruckt: Ich erwische mich jetzt oft im Alltag, wie ich mich verkrampfe, und dann entkrampfe ich gleich wieder.

Mir fällt es dadurch viel leichter, meine Komfortzone zu verlassen und Dinge auszuprobieren, die ich mir vorher nicht erlaubt hätte! Sylvia Zenthöfer

Digital Marketing

Raus aus dem Nebel! Ich habe mich vor acht Wochen sehr spontan für einen Workshop mit Rike zum Thema Vision entschieden. Eine richtige und stimmige Entscheidung – denn zu dem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl in entscheidenden Lebensbereichen sehr uninspiriert und kraftlos unterwegs zu sein. Mit welchen Zielen bin ich eigentlich mal aufgebrochen? Wo bin ich mit meinem Kopf, meinem Herzen, meinen Händen noch voll dabei? … und … Was fehlt? Wo stecke ich gerade fest? Was ist als Nächstes dran?

In dem Workshop mit Rike hatte ich Zeit und Raum mit dem Feuerwerk meiner inneren Bilder wieder in Kontakt zu kommen. Sie dienen mir als stimmige Landkarte, geben mir Orientierung und das nötige Vertrauen, dass ich meine Kraft wieder in die richtigen Kanäle stecke.  Und weil es so viel Spaß gemacht hat, gehe ich beim nächsten Workshop im Oktober 2018 sooo gerne als Co-Trainierin mit an Bord …. Vielen Dank für all das, liebe Rike! Anja Kälin

Systemische Beraterin

Rike und Anja sind unglaublich angenehme Coaches. Sie schaffen es gefühlsbetonte wie verkopfte Menschen gleichermaßen abzuholen und zu integrieren.

Für mich war v.a. die Erfahrung faszinierend wie man mit körperlichen und visuellen Übungen das eigene Stimmungsbild  beeinflussen kann. Dinge erleben, statt erdenken!

Lieben Dank.

Andrea

Für mich war der Workshop mit Rike und Anja eine wundervolle Auszeit vom Alltag und ich konnte meine Akkus positiv aufladen.

Ich habe durch die Beschäftigung mit meiner Vision Kraft für mich und meine persönliche Entwicklung getankt und habe mich von der positiven Atmosphäre des Workshops anstecken lassen.

M. B.

Leitung Berufliche Bildung

Das ist alles drin im Workshop:

 

  1. Intensive Arbeit an 2 Tagen in einer kleinen Gruppe mit 2 (!) Coaches
  2. Unterlagen und Arbeitsblätter
  3. Vision Board: Du erstellst dein persönliches Vision Board. Du hast schon eins? Macht nichts – das kann man nicht oft genug machen!
  4. Teilearbeit: Du bekommst Tools, mit denen du deine Anteile bearbeiten kannst (z. B. deinen blockierenden Anteil)
  5. The Work: Du lernst diese wirkungsvolle Methode kennen, um deine limitierenden Glaubenssätze aufzulösen
  6. Körperarbeit: Du erfährst, wie du durch Körperarbeit viele Abkürzungen nehmen kannst

Alle Inhalte, Unterlagen und die beiden Tage mit zwei Coaches haben eigentlich einen Wert von €690.-, aber…

…wir wollen die Schwelle zwischen dir und deiner Vision möglichst niedrig halten. Wenn du uns dafür ein gutes Feedback gibst und danach entscheiden solltest, mit einer von uns weiter an deiner Vision zu arbeiten – wunderbar! Wenn nicht: auch gut!

Du zahlst also statt €690.- für die beiden Tage nur €405.- (zzgl. MwSt.) und jetzt kommt’s: Wenn du dich vor dem 20.9.2019 um 23:59 anmeldest, dann bekommst du den Workshop inkl. aller Unterlagen für nur

€325.- (zzgl. MwSt.)

Wenn du also bereit bist und Lust hast, dir zwei Tage nur für dich und deine Vision Zeit zu nehmen um in Bewegung zu kommen, dann melde dich schnell an!

Zusammenfassung

 

Was: Wochenend-Workshop zum Finden deiner Vision und zum Auflösen deiner Blockaden:

Wer: Max. 8 Teilnehmer und 2 Coaches: Anja Kälin und Rike Pätzold

Warum: Weil du endlich ein Leben willst, das zu dir passt und dich erfüllt!

Wo: München

Wann: 19./20. Oktober 2019 (jeweils bis max. 18h)

Deine Investition: €325.- (zzgl. MwSt.) bei Buchung VOR dem 20.09. Danach €405.- (zzgl. MwSt.)

Hallo, ich bin Rike!

Ich lebe meine eigene Vision: Zusammen mit Freund und unseren zwei tollen Jungs wohne ich auf dem Segelboot und besegle die Ozeane. Ich habe mein Coaching-Business so umgestellt, dass es auch von unterwegs funktioniert. Und ich möchte dir helfen, deine eigene Vision zu finden und sie zu leben!

Das ist nämlich gar nicht so schwer, ich nehme dich bei der Hand. Und wenn du deine Vision gefunden hast – das kann ich dir versprechen -, werden dir so viele Dinge um einiges leichter fallen. Z. B. Entscheidungen zu treffen. Oder morgens aufzustehen. Mutig zu sein. Und vieles mehr.

Hallo, ich bin Anja!

Mein Herz schlägt dafür herauszufinden, wo dein Norden ist. Ich bin neugierig auf dich, höre zu und stelle Fragen, bis wir beide verstehen, worum es dir eigentlich geht. Wenn du nämlich das tust, wofür du brennst, dann ist das nicht nur für dich gut, sondern für alle. 
Mit meinem Schritt in die Selbstständigkeit als Unternehmerin und Coach habe ich meine ganz eigene Vision von beruflicher Unabhängigkeit und persönlicher Freiheit realisiert. Mein Umgang mit der Ungewissheit, die so eine Veränderung mit sich bringt, ist loszugehen, in Bewegung zu bleiben und im Tun ständig dazuzulernen! Genau dabei kann ich dir helfen.